Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Drucken
 

Sprachförderung

 

 

 

 

 

Sprache steht im Mittelpunkt

 

Unsere Kita ist eine Schwerpunkt-Kita „Sprache & Integration“. Damit steht in unserer Kita eine zusätzliche Fachkraft zur Verfügung, die ausschließlich Aufgaben zur Sprachförderung übernimmt. Hierbei handelt es sich um Martina Theune, Diplom-Pädagogin und akad. Sprachtherapeutin, die für einen Zeitraum von 3,5 Jahren der Einrichtung begleitend zur Seite steht. Diese Maßnahme wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

 

 

 

Damit sind folgende Aufgaben verbunden:

 

- Sprachförderung von einzelnen Kindern und Gruppen

- Beobachtung und Dokumentation der sprachlichen Entwicklung der Kinder

- Beratung und Begleitung des Kita-Teams zum Thema Sprachförderung

- Zusammenarbeit mit den Eltern Sprachförderung wird für Ihr Kind ab dem

  ersten Tag in der Kita fester Bestandteil des Alltags.

- Sprachförderung in Verknüpfung mit bereits bestehenden Kitaschwerpunkten

  (z. B. BNE) durch Projekte oder Aktionen

 

 

Auf die Sprache kommt es an

 

Sprache ist die Grundlage für den Erfolg in der Schule und im weiteren, beruflichen Leben. Schon in der Grundschule haben Kinder, die ein gutes Sprachverständnis haben und viele Erfahrungen im Umgang mit Sprache sammeln konnten, klare Vorteile. Sprachförderung ist vor allem dann effektiv, wenn sie früh beginnt. Deshalb werden Kinder ab ihrem ersten Tag in unserer Schwerpunkt-Kita in ihrer sprachlichen Entwicklung begleitet. Dabei geht es hier vor allem um eine alltagsintegrierte Unterstützung: Situationen aus dem täglichen Leben der Kinder werden so gestaltet, dass die Kinder die Möglichkeit haben, wichtige Erfahrungen beim Erlernen der deutschen Sprache zu machen. Denn Sprache ist der Schlüssel für die weitere Entwicklung Ihres Kindes.

 

Kinder lernen gerade in den ersten Lebensjahren spielerisch. Das gilt insbesondere für den Spracherwerb: Nicht nur die Familiensprache, sondern auch eine eventuelle Zweitsprache eignen sich Kleinkinder viel schneller und besser an als schon ältere Kinder. Bildung und frühe Förderung spielen für den weiteren Lebensweg eine immer wichtigere Rolle, denn sie sind die Grundlage für eine erfolgreiche Schulzeit und gute Berufschancen.

 

 

 

Als Eltern sind Sie die wichtigsten Vorbilder für Ihr Kind.

 

Kinder lernen von Vorbildern – die ersten und wichtigsten Vorbilder sind Sie als Eltern. Damit Ihr Kind sich in seiner Sprachheimat wohlfühlt und neben der Familiensprache auf jeden Fall auch gut Deutsch lernen kann, braucht es Ihre Unterstützung. Und auch dann, wenn Deutsch Ihre Familiensprache ist, kann die aufmerksame Begleitung der Sprachentwicklung eine große Hilfe sein. Unsere Fachkraft für Sprachförderung in der Kita steht Ihnen daher gern zur Seite:

Sie berät über Fördermöglichkeiten innerhalb und außerhalb der Kita. Sie gibt Ihnen praktische Tipps und Ratschläge, was Sie auch zu Hause tun können.