Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Drucken
 

Projekt Storchennest (09.07.2018)

Nachdem wir bei unseren Erkundungstouren zwei Jungstörche beim Versuch aus ihrem Horst abzuheben entdeckt haben, wünschten sich die Kinder diese häufiger zu besuchen. Das Interesse der Kinder haben wir als Lerngelegenheit aufgegriffen und beschlossen ein Projekt über Storche anzubieten. Fortan haben wir die Störche regelmäßig besucht und sind um den umliegenden Teich gewandert. Dabei haben wir neben den Störchen auch noch weitere Tiere, wie Schwäne, Gänse, Grashüpfer, Käfer, Wasserläufer, Schwalben oder kleine Fische erleben können. Unterwegs haben wir Vogelbeobachter und Wanderer getroffen, die uns weitere Informationen über die Störche und die Umgebung mitteilen konnten. So haben die Kinder zum Beispiel gelernt, dass die erwachsenen Störche rote Schnäbel und die Jungtiere dunkelgraue Schnäbel und Beine haben. Am 09. Juli war es dann soweit. Als wir kamen, saßen die Jungstörche nicht mehr im Nest und wir konnten sie das erste Mal fliegen und landen üben sehen, was alle Kinder und uns begeistert hat.

In den nächsten Tagen wollen wir die Störche weiter regelmäßig besuchen. Wir singen im Kindergarten unser Storchenlied, gestalten selber Störche und erweitern unser Wissen mit Büchern. Abschließend bastelt sich jedes Kind einen Storchenorden.

Durch die Erlebnisse in der Natur und die Beobachtung der Tiere in Luft und Wasser, ist das Projekt ebenfalls gut geeignet die Naturverbundenheit der Kinder zu stärken und einen Teil zum Kernthema BNE (Bildung Nachhaltiger Entwicklung) beizutragen.

[alle Bildergalerie anzeigen]