Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Drucken
 

Besuch der Feuerwehr bei den Baumbacher Weltentdeckern (15.06.2018)

 

Brandschutzerziehung sollte möglichst früh beginnen, da bereits Kinder in der Kita lernen sollten, mit gefährlichen Situationen umzugehen. Aus diesem Grund besuchte uns die Feuerwehr am 15. Juni! Erziehung zur Selbstständigkeit und Verantwortung für die Gemeinschaft ist die pädagogische Grundidee der Aktion.

An diesem Tag konnten sich vor allem die Vorschulkinder erproben, wie sie sich im Gefahrenfall verhalten und Hilfe über die Notrufnummer herbeirufen. Außerdem fand für sie eine Räumungsübung über die am Gebäude angebrachte Rettungsrutsche zum Sammelplatz im Garten der Kita statt. Die Vorschulkinder konnten darüber hinaus das Feuerwehrfahrzeug besichtigen, sich mit den Feuerwehrleuten unterhalten und Fragen stellen. Dabei können Kinder ein Vertrauensverhältnis zur Feuerwehr aufbauen – eines der Ziele der Brandschutzerziehung. Der Höhepunkt des Tages war allerdings die Brandbekämpfung auf dem Parkplatz der Feuerwehr. Dort durfte jedes Vorschulkind selbst Hand anlegen und dem Feuer mit dem Löschschlauch den Gar ausmachen.

 

Was tun, wenn’s brennt? Diese Frage klärten die Feuerwehrmänner und -frauen mit den jüngeren Kindern in den einzelnen Gruppen und sie staunten nicht schlecht, dass viele Kinder bereits wussten, wie sie sich im Brandfall in der Kita verhalten sollen. Auch stellte die Feuerwehr den Kindern ihre persönliche Schutzkleidung und Ausrüstung vor, die – neben all den anderen Erlebnissen an diesem Tag – einen nachhaltigen Eindruck bei den Kindern hinterließ. Für das Engagement und die altersangemessenen Vermittlung bedanken wir uns sehr herzlich!

Auf dem Bild Ben Aubel beim Löschen………………uh, spannend.

 

[alle Bildergalerie anzeigen]