Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Drucken
 

BNE- Klimaschutz, genug für alle, genug für immer! (09.07.2018)

„Müll, weniger ist mehr“

 

Die Tausendfüßlergruppe aus der KiTa „Haus der kleinen Füße“ in Heinebach beschäftigte sich im letzten KiTa Jahr mit dem Thema „Müll, weniger ist mehr“. Zu Beginn lernten die Kinder, in welche verschiedenen Tonnen der unterschiedliche Müll gehört.

 

Wir stellten künstlich ein Meer (Aquarium) her um den Kindern zu veranschaulichen, welche Folgen der Müll für die Tiere im Meer und die Lebewesen an Land haben kann. Mit Hilfe von Büchern und unserem Klimaschutztiger (Kuscheltier) intensivierten wir dies.

 

Im Herbst starteten wir eine“ Sauber-Aktion“ und liefen mit den Kindern durch einige Straßen in Heinebach um Müll einzusammeln.

Zum Laternenfest bastelten die Eltern mit ihren Kindern tolle Laternen aus leeren Milchkartons.

 

Nachdem die Tausendfüßler nun wussten in welche Tonne die unterschiedlichen Müllsorten gehörten, wollten sie nun wissen, was anschließend mit dem Müll passiert. Wir machten uns auf die Reise und erkundeten den Verbleib des Mülls, von der Tonne über das Müllauto bis hin zum Recycling in der Fabrik.

 

Im Frühjahr planten wir einen Einkauf. In unseren Einkaufswagen sollten nur Lebensmittel die keine unnötige Plastikverpackung hatten. Am nächsten Tag wurden die am Vortag eingekauften Lebensmittel gefrühstückt. Den Kindern schmeckte das selbst eingekaufte Frühstück sehr gut, auch ohne eingepackten Kinderkäse, doppeltverpackter Miniwurst, in Plastik eingepackte Gurke etc.

 

Zum Abschluss des Jahresthemas hatten die Kinder, aus alten T-Shirts (Spenden der Eltern übers Jahr), mit ein paar Scherenschnitten und etwas Farbe schöne nachhaltige Taschen hergestellt. Unterstützt durch einen Brief an die Alheimer brachten wir die Taschen im Anschluss zu EDEKA Hellwig, der Alheimer Apotheke und zum Modengeschäft Bier (Nochmals einen Dank für die Unterstützung).

 

Das Projekt der Tausendfüßlergruppe soll die Alheimer zum Nachdenken anregen!

Jeder kann einen kleinen Teil für eine bessere Umwelt tun, das beginnt schon bei den ganz Kleinen.

Text und Bilder von Heike Eifert und Julia Wallstein

[alle Bildergalerie anzeigen]