Schriftgröße:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Drucken
 

Baumbacher Weltentdecker sagen Dankeschön (04.05.2018)

 

Da auch an uns die Grippewelle nicht vorüberging und uns das fördernde Ausgestalten des Kita-Alltags am wichtigsten ist, schauen wir jetzt erst zurück auf den Laternenumzug zum Martinstag und den Weihnachtsmarkt. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Mitwirkenden des Martinsumzuges. Besonders gilt der Dank vor allem unserem „Sankt Martin“ Frau Moira Al Samarraie und der Baumbacher Feuerwehr, die für unsere Sicherheit und den reibungslosen Ablauf sorgte. Im Vorfeld des Baumbacher Weihnachtsmarktes fanden Bastel- und Backaktionen in der Kita statt, bei denen Eltern bzw. Elternbeirat mit viel Engagement mit den Kindern u.a. festliche Weihnachtskarten gestalteten und leckere Plätzchen backten. Für diesen Einsatz und den Verkauf auf dem Weihnachtsmarkt ein großes Dankeschön.

Jedes Jahr packen in ganz Deutschland Kinder mit ihrem Eltern Weihnachtspakete für Kinder aus armen Familien im Osten Europas. Auch die Kinder der „Baumbacher Weltentdecker“ waren bei der Aktion „Kinder helfen Kindern“ dabei und packten in der Vorweihnachtszeit eifrig Pakete mit Spielsachen, Bastel- und Schulbedarf, Hygieneartikeln u.v.m., um den Waisenkindern in Osteuropa eine Freude zu machen. Im Namen der Kinder vielen Dank an die Kita-Kinder und die Eltern, die sich an dieser Aktion beteiligten.

An zwei Tagen im November und Dezember besuchte uns Herr Fischer-Nagel, der gemeinsam mit seiner Frau Fotosachbücher für Kinder verfasst. Im November erlebten die Kinder einen spannenden Diavortrag über das Buch „Blick durchs Mauseloch“, in dem gezeigt wird, wie sich die kleinen putzigen Vierbeiner entwickeln und ganze Häuser erobern können. Im Dezember brachte Herr Fischer-Nagel den Kindern das Buch über Wölfe mit, die auch in Deutschland inzwischen wieder heimisch werden. In Sagen, Märchen und Fabeln ist der Wolf stets der böse Isegrim, vor dem nicht nur Kinder sich fürchten. Die Vorstellung vom bösen Wolf ist in vielen Menschen verwurzelt. Mit dem Buch „Der gute Wolf“ lernen die Kinder, ihre Vorstellungen zu korrigieren und diese beeindruckenden Tiere zu wertschätzen. Denn nur, was Kinder kennen, können sie auch wertschätzen und schützen wollen, so einer der Grundgedanken der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung, die zum Konzept der Kita gehört. In diesem Sinne auch einen besonderen Dank an Herrn Fischer-Nagel!

Im Dezember stand darüber hinaus das Hühnermobil von Herrn Brandau, einem Baumbacher Landwirt, der auch schon als Senior-Umwelttrainer für die Kita tätig war und bei den Kindern sehr beliebt ist, auf dem Programm. Die Vorschulkinder wanderten an diesem Tag zum mobilen Geflügelstall in der Nähe des Ortes und konnten dort hautnah erleben, wie die Tiere scharren, picken und wo Eier ihren Ursprung haben. Herr Brandau erklärte den Kindern liebevoll und auf das kindliche Verständnis zugeschnittene Weise, was Hühner für ein artgerechtes Leben brauchen und wie sie sich verhalten. Auch an Herrn Brandau ein herzliches Dankeschön!

Da es uns wichtig ist, dass die Kinder sich nicht nur auf Feste der Geschenke wegen freuen, sondern unsere Traditionen kennenlernen, erfühlen und erahnen, was sich dahinter verbirgt, beschäftigen wir uns ausführlich zu allen Jahreszeiten mit deren Hintergründen. Trotz vollem Terminkalender übernahm dies Frau Berger vor Weihnachten. Wir sagen Danke für das Engagement!

Im Januar besuchten die Vorschulkinder mit großer Begeisterung das Figurentheater in Kassel, wo das Stück „Hexenwinter“ auf dem Programm stand.

Da bei einigen Kindern im Kita-Alltag Anfang des Jahres „Feuerwehrfahrzeuge und Krankenwagen“ im Fokus ihres Interesses standen, kam im Februar Herr Mähler, von Beruf Notfallsanitäter, mit einem Rettungsfahrzeug zur Kita. Die Vorschulkinder erfuhren, wie eine Person im Fahrzeug versorgt wird, wo sie hingebracht wird, was der Rettungssanitäter zu tun hat u.v.m. Auch das Anschalten des Blaulichtes durfte natürlich nicht fehlen! Die jüngeren Kinder fanden das so spannend, dass auch sie die Gelegenheit erhielten, in den Rettungswagen zu steigen und alles rund um seinen Einsatz zu erfahren. Auch bei Herrn Mähler bedanken wir uns dafür recht herzlich!

Ausblick:

  1. den pädagogischen Angeboten in den einzelnen Gruppen und den Vorschulprojekten erkunden die Vorschuldkinder ab April einmal in der Woche mit unserem Senior-Umwelttrainer Herrn Werner, Förster im Ruhestand, die Natur in und um Baumbach. Auf einem bestimmten Weg von der Kita durch Baumbach hinauf in den über dem Ort gelegenen Wald lernen die Kinder die Artenvielfalt im Pflanzenreich – sowohl in kultivierter Form in Gärten als auch in ihrem natürlichen Lebensraum – sowie die Lebensbedingungen unterschiedlicher Tiere im ökologischen System Wald kennen und mit allen Sinnen wahrzunehmen. Im Mai steht dann für alle Kita-Kinder die Waldwoche auf dem Programm, in der wir uns gutes Wetter und hin und wieder die Begleitung von Herrn Werner wünschen. Ende April und Anfang Mai sind der „Sauberhafte Kindertag“ und die „Woche der Sonne“ geplant, Anfang Juni die „Brandschutzerziehung“ mit der Baumbacher Feuerwehr. Nicht zuletzt freuen wir uns auf das Sommerfest im Juni, das wir mit dem Elternbeirat und hoffentlich auch Ihnen als Eltern und Großeltern gemeinsam planen und gestalten.

 

[alle Bildergalerie anzeigen]